Sie sind hier: Startseite Department I Stellen

Stellen

 

Doktorandenstelle (DFG gefördert, geeignet für Lebenswissenschaftler aller Richtungen)

ab sofort

Meine Arbeitsgruppe beschäftigt sich seit vielen Jahren mit bakteriellen Toxinen (Deamidasen), die Rho GTPasen oder die Gα-Untereinheit heterotrimerer G-Proteine dauerhaft aktivieren. Neben dem Molekularen Mechanismus, ist das Wissen um die Zellspezifität (zellulärer Rezeptor) und der Aufnahmeweg in Säugerzellen entscheidend, um diese wertvollen molekularen Werkzeuge zellbiologisch nutzen oder pharmakologisch inhibieren zu können. Für eine effektive und zielgerichtete Suche nach zellulären Rezeptoren haben wir eine neue Methode etabliert, die durch Gen-knockout Toxin-resistente Zellen erzeugen kann. Diese Methode soll zur Identifizierung von Toxin-Rezeptor Paaren genutzt werden.

For many years my group studied bacterial toxins (deamidases), which constitutively activate Rho GTPases or the Gα-subunit of heterotrimeric G-proteins, respectively. Besides the molecular mechanism, the knowledge about cell specificity (cellular receptor) and uptake route into mammalian cells is essential for the cell-biological use and pharmacological inhibition of the powerful molecular tools. For effective and straight forward receptor identification, we established a new method based on a lentiviral knockout library which we want to use for the identification of toxin-receptor interaction partners.

Ansprechpartnerin:
Prof. Dr. Gudula Schmidt
E-Mail: Gudula.Schmidt[at]pharmakol.uni-freiburg.de

Institut für Experimentelle und Klinische Pharmakologie und Toxikologie
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Albertstraße 25
79104 Freiburg

 

10. Dezember 2021